Angebot!

Stefan Sprang: helden: tot

Auswahl zurücksetzen

6,90 7,90 

Wählen Sie: Download für 6,90 € oder CD für 12,90 €.

 

Er hat einen ultimativ erfolgreichen Werbeslogan kreiert für eine Sportartikelfirma: „Be Your Own Hero – Sei dein eigener Held.“ Marcus Wennmann hält sich selber für einen Helden: einen Helden der Arbeit. Doch als sein Chef ihn feuert und ihm seinen Nachfolger präsentiert, weil er zu alt ist und ausgebrannt wirkt, merkt Wennmann, dass er sich hat blenden lassen. Mit gerade mal Ende dreißig zerbricht seine Illusion von der stetigen Karriere und dem steten Geld.

Art.-Nr.: k.A. Kategorien: ,

Beschreibung

Die Helden sind tot, es leben die Helden!

Er hat einen ultimativ erfolgreichen Werbeslogan kreiert für eine Sportartikelfirma: „Be Your Own Hero – Sei dein eigener Held.“ Marcus Wennmann hält sich selber für einen Helden: einen Helden der Arbeit. Doch als sein Chef ihn feuert und ihm seinen Nachfolger präsentiert, weil er zu alt ist und ausgebrannt wirkt, merkt Wennmann, dass er sich hat blenden lassen. Mit gerade mal Ende dreißig zerbricht seine Illusion von der stetigen Karriere und dem steten Geld. Es ist ihm ernst Er beschließt ernst zu machen mit seiner Botschaft: Er will sein eigener Held werden.

Wennmann ist hin und her gerissen zwischen Wut und Hass auf alle, die über ihn und sein Schicksal entschieden haben und der Sehnsucht nach einem Glück, an dass er sich plötzlich wieder erinnert. Er sinnt auf Rache. Und er sucht nach einem Ausweg, nach seiner Wahrheit in der Warengesellschaft. Wennmann beginnt einen Plan zu schmieden, den er in den heimischen vier Wänden einem Aufnahmegerät anvertraut:

Ein Hörspiel von Stefan Sprang, gesprochen von Andreas Fröhlich. In der Regie von Kai Schwind.

Trackliste

1 Cybernetic Organism
2 Geburt eines Helden
3 Das Arschlochsystem
4 Meeting mit der Chefhyäne
5 Gelbe Engel
6 Rick’s Café
7 Sabrina
8 Ich bin der Samurai
9 Letzter Lehrsatz

Pressestimmen

„Andreas Fröhlich ist Wennmann! Er lebt diesen Typen, der im Arschlochsystem nur der krankhafte Luftschlucker ist und dessen unkontrollierte Rülpsattacken nicht gerade die attraktivsten Lebenszeichen sind. helden:tot von Stefan Sprang geht böse ans Eingemachte, läßt uns das Lachen verschlucken und ist grandios vorgetragen von Andreas Fröhlich. Muß man hören. Hervorragend!“
Hessischer Rundfunk

„Erschreckendes erschreckend vortragen, das können viele. Die Katastrophe aber ironisieren und immer wieder wenden, so dass sie erst komisch, dann wieder bitterernst, dann pathetisch wird, das können nur die wenigsten. Und dieser Autor, Stefan Sprang, kann es. Und dieser Sprecher, Andreas Fröhlich, der kann das auch. Und weil Regisseur Kai Schwind auch ziemlich clever unterwegs ist, ist „helden: tot“ eine echte Entdeckung… Man kann den Produzenten nur die Daumen drücken, dass sie den „Deutschen Hörbuchpreis“ gewinnen, für den sie nominiert sind.“
WDR-Einslive

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Stefan Sprang: helden: tot”

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.